BREKO Verband verstärkt Präsidium und Vorstand

Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) verzeichnet ein starkes Mitgliederwachstum und hat daher sein Präsidium sowie den Vorstand weiter verstärkt.

Auf der Mitgliederversammlung am 30. November 2018 in Berlin wurden ein zweiter Vizepräsident sowie drei neue Mitglieder in den Vorstand des führenden deutschen Glasfaserverbands gewählt. Der BREKO Verband vertritt mittlerweile knapp 320 Mitgliedsunternehmen, darunter rund 185 Netzbetreiber.

Zum zweiten Vizepräsident des BREKO wurde Alfred Rauscher (Geschäftsführer der R-KOM) ernannt, der bislang als Schatzmeister tätig war. Die Position als Schatzmeister wird nun durch Bernhard Palm (Geschäftsführer der NetCom BW) wahrgenommen. Des Weiteren wurden BREKO-Präsident Norbert Westfal (Sprecher der Geschäftsführung der EWE TEL) und BREKO-Vizepräsident Karsten Kluge (Geschäftsführer Thüringer Netkom) im Amt bestätigt. Gemeinsam mit Alfred Rauscher und Bernhard Palm bilden sie damit das nun vierköpfige Präsidium des Verbands. Der Vorstand wird ab sofort von Walter Denk (Vorsitzender der Geschäftsführung bei 1&1 Versatel), Stephan Drescher (Geschäftsführer der envia TEL) sowie Dirk Sasson (Geschäftsführer der Stadtwerke Schwedt) verstärkt.

Mit dem vergrößerten Team in Präsidium und Vorstand können nun die Interessen der Mitglieder noch besser abgedeckt werden. Dies trägt nicht zuletzt dazu bei, dass der BREKO auch in Zukunft die Anlaufstelle für all jene ist, die sich dem zukunftssicheren Glasfaserausbau in Deutschland verschrieben haben.

Weitere Informationen können Sie auch der Pressemitteilung auf der Website des BREKO entnehmen: https://brekoverband.de/starkes-mitgliederwachstum-breko-verstaerkt-praesidium-und-vorstand-fuer-noch-mehr-Schlagkraft

Zurück